check-circle Created with Sketch.

Mindener Museum

Mindener Museum

Mindener Museum

Das Mindener Museum liegt zentral in der malerischen „Oberen Altstadt“ Mindens. Sechs Häuser aus dem 16. Jh. im Stil der Weserrenaissance bilden den Rahmen für eines der traditionsreichsten westfälischen Museen.

Die denkmalgeschützte Museumszeile wurde 2012 saniert. Sie bietet außen und innen zahlreiche Überraschungen: Stuckornamente, Steinreliefs, Kamine oder ein Hebewerk aus dem 16. Jh., originale Bausubstanz und zahlreiche Spuren ehemaliger Bewohnerinnen und Bewohner machen die Museumszeile zum wichtigsten Exponat der künftigen Dauerausstellung.

Das Museumsteam arbeitet zurzeit an einer neuen stadtgeschichtlichen Dauerausstellung. Erste Kapitel sind aber bereits aufgeschlagen. Einen Einstieg in Mindener Geschichte bieten das interaktive Stadtmodell „Festung Minden im Jahre 1873“ und das „Schaufenster zur Stadtgeschichte“ mit 35 Objekten vom Faustkeil bis zum Handballpokal. Seltene Goldgulden und Stuckornamente werden im „Erker-Kabinett“ präsentiert. In der „Diele 23“ erfährt man Spannendes zur Weserrenaissance und den Sandsteinen der Region. Die Geschichte der Leihbibliothek Körber & Freytag, ihrer Familien und ihrer weit gereisten Möbel stehen im Mittelpunkt des Freytag-Zimmers. Weitere Sequenzen werden schrittweise folgen.

Anfahrt

Adresse

Ritterstr. 23 – 33, 32423 Minden

 

Anfahrt mit dem Auto

Ab A2 Dortmund-Hannover: Abfahrt Porta Westfalica; ab Hannover-Dortmund: Abfahrt Bad Eilsen/West, von dort aus der Beschilderung nach Minden folgen, weitere Infos auf unserer Internetseite

 

Anfahrt mit ÖPNV

Ab Minden Bhf Linien 6,10,509,605 Richtung ZOB Minden, ab ZOB 10 Min. Fußweg, weitere Infos auf unserer Internetseite

 

Website besuchen

Öffnungszeiten

Di – So und an Feiertagen 12 – 18 Uhr, Sonderöffnungszeiten für Gruppen,

montags geschlossen, ganzjährig geöffnet, außer 24.,25. und 31.12., 01.01.

Preise

Erwachsene 4 € | 3,50 € erm.

Kinder bis 12 Jahren freier Eintritt

Jugendliche ab 12 Jahre 2 €

Ermäßigungen für Gruppen

Jahreskarte Erwachsene 10 €

Jahreskarte erm. 9 €

Jahreskarte Familien 15 €

Kontaktdaten zur Buchung von Veranstaltungs- und Vermittlungsangeboten

Einblicke

Porträt der Emilie Wilhelmine Auguste von Pogrell, geb. Harten, des Portraitmalers Friedrich Wilhelm Graupenstein, 1854.

(1) Porträt Emilie Wilhelmine Auguste von Pogrell, geb. Harten, 1854

Schlüssel des Weser-Thores der Festung Minden, um 1870.

(2) Schlüssel des Weser-Tores der Festung Minden, um 1870

Militärhelm, um 1900, der als  „Pickelhaube“ bezeichnet wird und 1843 in Preußen eingeführt wurde.

(3) Militärhelm, sogenannte „Pickelhaube“, um 1900

Bildnachweise

(1) Mindener Museum, Fotografin: Janna Bünck 2015 / (2) Mindener Museum, Fotografin: Janna Bünck 2015 / (3) Mindener Museum, Fotografin: Simone Pohlmann 2015