check-circle Created with Sketch.

Der Podcast des Netzwerks "Preußen in Westfalen"Preußen on Air

Illustration eines Lautsprechers, aus dem kleine Blitze herausschlagen

Preußen on Air

Was ist preußisch am Ruhrgebiet? Wo verstecken sich die Preußen im Sauerland oder in Ostwestfalen? Und wie und womit machen die einzelnen Netzwerkpartner darauf aufmerksam? Ausgestattet mit diesen und noch weiteren Fragen schickt das LWL-Preußenmuseum Minden seinen Volontär auf die Reise durch das Netzwerk, um die Preußen in Westfalen zu entdecken.

Folge 1 - Burg Altena

Eine Wiege der Preußen

Preußen im Sauerland? Stammburg der Hohenzollern? Ein Streit um Gestaltungsfragen? Näheres dazu erfahren wir in diesem Podcast mit Museumspädagogin Bernadette Lange.

Folge 2 - Kreismuseum Wewelsburg

Drei Ecken, viele Geschichten

Die architektonisch einzigartige Wewelsburg hat heute internationale Bedeutung. Was es damit auf sich hat und wie es dazu kam, erzählt uns in dieser Folge Kurator Markus Moors.

Folge 3 - Mindener Museum

Wie die Preußen Minden schätzen lernten

Minden ohne Preußen? Schwer vorstellbar. Dass dies nicht von Beginn an so war, weiß in dieser Folge Museumsleiter Philipp Koch zu berichten.

Folge 4 - Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen

„Gibt’s nicht“ gibt es nicht in Archiven

Was genau das Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen mit Preußen zu tun hat, was wir dort zu sehen bekommen und wieso sich ein Besuch mindestens so sehr lohnt, wie in einem Museum, das erzählt uns Archivleiterin Dr. Mechthild Black-Veltdrup.

Folge 5 - Optische Telegrafenstation Oeynhausen

Im 19. Jahrhundert in wenigen Minuten eine Nachricht von Berlin nach Koblenz schicken?

Durch ausgeklügelte Technik auch ohne Internet und Telefon kein Problem, wie uns Klara Heinemann von der Optischen Telegrafenstation Nr. 32 in Oeynhausen berichtet.

Folge 6 - Haus Opherdicke

Ein preußischer Skulpturenpark?

Wenn man so durch den Skulpturenpark von Haus Opherdicke flaniert, sind die Preußen vermutlich nicht die ersten, an die man seine Gedanken verliert. Tatsächlich verbirgt sich hinter den Mauern von Haus Opherdicke jedoch mehr Preußen als man denkt, wie uns Arne Reimann, Kurator des Kreises Unna, zu erzählen weiß.