check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Zeugnisse preußischer Säkularisation

Dalheim | Paderborn

So funktioniert die Karte

Landkarte

Zum Inhalt springen

Das Schloß Neuhaus beherbergt das neue Residenzmuseum. Seit etwa 1815 diente diese eindrucksvolle Anlage als preußische Kaserne.


Residenzstraße 2
33104 Paderborn
paderborn.de

Das einzigartige Museum für klösterliche Kulturgeschichte nimmt auch die preußische Episode der Dalheimer Geschichte in den Blick.


Am Kloster 9
33165 Lichtenau
stiftung-klosterdalheim.lwl.org

Im Stadtmuseum Paderborn wird neben der Stadtgeschichte eine Ausstellungseinheit zum Regimentsverband der „15er Reiter“ gezeigt.


Am Abdinghof 11
33098 Paderborn
paderborn.de

Genießen Sie unterschiedlichste Aus- und Einblicke auf Deutschlands einziger Dreiecksburg in heute noch geschlossener Bauweise! Sie beleuchtet zum einen die Geschichte des Paderborner Landes bis zur erstmaligen Eingliederung des früheren Fürstbistums Paderborn in das Königreich Preußen 1802/03, zum anderen umfasst sie die "Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 - 1945" mit der Dauerausstellung "Ideologie und Terror der SS".


Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
wewelsburg.de

Nethetalstraße 24
33034 Brakel-Rheder
husarenmuseum.de

Domplatz
33098 Paderborn
dom-paderborn.de

Brunnenstraße 32
33014 Bad Driburg
bad-driburg.teutoburgerwald.de

Was und wann genau war Preußen überhaupt nochmal?

Ein Blogbeitrag

Und wo lassen sich preußische Spuren in Westfalen entdecken? Reisebloggerin Rebecca Schirge hat sich auf die Suche gemacht. Für das Netzwerk Preußen in Westfalen war sie im Paderborner Land unterwegs. Ihr Fazit: Die Spuren preußischer Vergangenheit begegnen uns viel öfter, als wir denken. Straßennamen, Burgen, Schlösser, Klöster, Denkmäler, Industriebauten, Museen – sie alle haben spannende und überraschende Geschichten zu erzählen.

Hier geht es zum Beitrag

Paderborn geht auf die Barrikaden

1849 protestierte das Volk gegen die Festnahme eines bedeutenden Sohnes der Stadt. Der Politiker, Jurist und Chefredakteur der „Westfälischen Zeitung“ Franz Löher war wegen seiner Unterstützung einer „Steuerverweigerungskampagne“ und seiner Forderung nach Neuwahlen in politische Gefangenschaft genommen worden. Der Protest der Bevölkerung und der Einspruch des Parlaments trugen Früchte und führten zu seiner Freilassung. Im Februar 1849 umdrängten zahlreiche Bürger in Paderborn seinen Wagen. Franz Löher gehörte zu den Vorkämpfern für die Idee einer preußischen Verfassung von 1848/50 und wurde Jahre später als bayerischer Reichsarchivar 1866 sogar geadelt.

Franz Löhrer Porträt

Mönch und Tabakfabrikant

Nach der Säkularisation wurde das Kloster Dalheim zu einer staatlichen Domäne. Die Preußen zwangen die Ordensleute dazu, das Kloster zu verlassen. Der Ordensmann Christoph Winkelmann hatte die Gelegenheit, eine „gute Partie“ zu machen: Er bat darum, von seinem Gelübde befreit zu werden, heiratete in eine Tabakfabrikantenfamilie ein und ließ sich später als wohlhabender Bürger porträtieren. Das Porträt, das sich heute noch in Familienbesitz befindet, ist das einzige erhaltene Bildnis eines Dalheimer Konventualen.

Mönch und die Tabakfabrik