Gründung des Provinzialverbandes Westfalen für soziale und kulturelle Aufgaben

Der von 1886 bis 1953 bestehende Provinzialverband Westfalen ist mit umfangreichen regionalen Selbstverwaltungskompetenzen ausgestattet.

Diese sind u. a.: Landarmenwesen, Fürsorgeanstalten für Blinde, Taubstumme und Geisteskranke, Bau und Unterhaltung der Staatsstraßen, Förderung von Kunst und Wissenschaft sowie des Bibliothekswesens und Unterhaltung von Denkmälern.

Der Provinzalverband Westfalen ist die Vorgängerinstitution des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, der 1953 gegründet wurde.

 

Landeshaus der Provinz Westfalen am Freiherr vom Stein-Platz/Fürstenbergstraße, erbaut 1897-1901,
Neorenaissance, Aufnahme um 1910?: LWL-Medienzentrum für Westfalen © LWL-Medienzentrum für Westfalen