Schlacht bei Minden

Die nur wenige Stunden dauernde Schlacht vor den Toren der Festung Minden endet mit einem entscheidenden Sieg der alliierten Verbände und dem Rückzug der französischen Armeen.

In der Schlacht bei Minden treffen 1759 die Truppen einer Koalition aus Großbritannien, Preußen, Hannover, Braunschweig-Lüneburg und Hessen-Kassel auf ein französisch-sächsisches Heer. Die nur wenige Stunden dauernde Schlacht vor den Toren der Festung Minden endet mit einem entscheidenden Sieg der alliierten Verbände und dem Rückzug der französischen Armeen. Die drohende Eroberung des Kurfürstentums Hannover durch die Franzosen wird verhindert und maßgeblich der Ausgang des Siebenjährigen Krieges zugunsten Großbritanniens beeinflusst.