Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur

Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur

Adresse

Am Kloster 9, 33165 Lichtenau-Dalheim

 Webseite besuchen

 Facebook

Öffnungszeiten

Di – So und an Feiertagen: 10 – 18 Uhr

Ganzjährig geöffnet außer am 24., 25. und 31.12.

Preise

Erwachsene: 6 Euro, Gruppen ab 16 Personen: 4,80 Euro / Person, Ermäßigte: 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: 2,20 Euro, Familientageskarte: 13 Euro

Essen und Trinken

Klosterwirtshaus 

https://www.klosterwirtshaus-in-dalheim.de/

Anfahrt mit dem Auto

Über A 44: Abfahrt Lichtenau (Westfalen), Richtung Lichtenau, vier Kilometer bis Dalheim
Über A 33: Abfahrt Wünnenberg/Haaren, Richtung Kassel, weiter über A 44
Über B 68: Ortsmitte Lichtenau, Richtung Dalheim

Besucherparkplätze befinden sich am Ortseingang.

Anfahrt mit ÖPNV

Ab Paderborn Hbf. mit der Bahnbuslinie R82 (direkt) oder S85 (über Lichtenau).
Ausstieg in Dalheim: Dalheim-Mitte.
Fahrtzeit ca. 1 Stunde

Mittelalterliches Frauenkloster, Augustiner-Chorherrenstift, barocke Blütezeit, Preußische Staatsdomäne, Gutshof, Museum – die Geschichte des Kloster Dalheim ist ebenso bewegt wie vielfältig. Seit 2007 beherbergt es die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur.

Das 7,5 Hektar große Klostergelände gibt einen repräsentativen Eindruck von der Größe und Geschlossenheit einer vollständigen Klosteranlage. Am westlichen Rand des Eggegebirges in einem Seitental der Altenau gelegen, ist es von einer Naturlandschaft mit Feldern und ausgedehnten Waldgebieten umgeben. Das Museum lädt dazu ein, die Welt der europäischen Klosterkultur zu entdecken.

In der Dauerausstellung machen elf Räume rund um die historische Klausur erfahrbar, wie in einem mittelalterlichen Kloster gelebt, gebetet und gearbeitet wurde. Mithilfe von modernen Inszenierungen spürt die Schau der Faszination und dem Alltag klösterlichen Lebens nach. Präsentiert werden rund zweihundert Exponate aus zehn Jahrhunderten: vom Geschirr aus Grabungen über liturgisches Gerät und kostbare Messgewänder bis hin zu Altären und Tafelgemälden, Skulpturen, Bauplastik und historischen Schriften. Die Räume zur Säkularisation zeigen, wie das Kloster durch die Preußen aufgelöst und zum landwirtschaftlichen Betrieb umfunktioniert wurde. Lagepläne, alte Maschinen und bauliche Veränderungen sind noch heute gut erhalten und geben Einblicke in die preußische Nutzung des Geländes.

Kolorierte Federzeichnung auf Papier, 1830 – 1845, 67 x 196 cm

Kontaktdaten zur Buchung von Veranstaltungs- und Vermittlungsangeboten

Telefonnummer

05292 9319-0

Fax

05292 9319-119

E-Mail

Kloster-dalheim@lwl.org

Tourismus-Partner

Teutoburger Wald Tourismus – Fachbereich der OstWestfalenLippe GmbH,
Turnerstr. 5-9, 33602 Bielefeld, 0521 96733-25, www.teutoburgerwald.de, info@teutoburgerwald.de

Interessantes in der Nähe