LWL – Freilichtmuseum Detmold

LWL – Freilichtmuseum Detmold
LWL – Freilichtmuseum Detmold
LWL – Freilichtmuseum Detmold

Adresse

LWL – Freilichtmuseum Detmold
Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde

Krummes Haus
32760 Detmold

 Webseite besuchen

Öffnungszeiten

01. April bis 31. Oktober 2018

Preise

7,00 € Erw., (5,50€ ab 16 Personen)
2,00 € Kinder / Jugendliche von 6 bis 18 Jahren (LWL-Museumscards)
 

Essen und Trinken

Tiergartenkrug
Museumsgaststätte „Im Weißen Ross“
Bistro Sauerland

Anfahrt mit dem Auto

Kostenfreier Parkplatz am Museumseingang

Anfahrt mit ÖPNV

Vom HBF Detmold täglich mehrere Buslinien: 701, 703, 782

500 Jahre westfälische Alltagskultur. Das LWL-Freilichtmuseum Detmold am Fuße des Teutoburger Waldes ist das größte Freilichtmuseum Deutschlands. Es zeigt auf über 90 Hektar etwa 120 historische Gebäude aus allen Sozialschichten und Regionen Westfalens.

Sie begegnen vollständig eingerichteten Baugruppen, umgeben von historischen Nutzflächen wie Gärten, Wiesen, Weiden und Äckern. Diese zeigen beispielhaft die landschaftlichen, zeitlichen, sozialen und bauhistorischen Unterschiede unserer Region. Baugruppen aller westfälischen Teillandschaften wurden und werden noch erstellt.
Angesichts des Verschwindens insbesondere landwirtschaftlicher Bauten, die das Gesicht der westfälischen Landschaften über mehrere Jahrhunderte geprägt hatten, fasste das Westfalenparlament des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am 22. Juli 1960 den Beschluss, in Detmold ein Freilichtmuseum aufzubauen. Die Wahl fiel auf das Tiergartengelände der ehemaligen Fürsten zur Lippe. 1966 begannen die Bauarbeiten. Am 7. Juli 1971 wurde das Freilichtmuseum eröffnet. Die ersten Gebäude waren der Osnabrücker Hof, der Mindener Hof mit Haupt- und fünf Nebengebäuden, das Doppelheuerhaus, der Tecklenburger Kotten und der Münsterländer Gräftenhof. 

Volkskundliche Sammlung von Sachzeugnissen zur Alltags- und Festkultur sowie zur Kultur- und Sozialgeschichte aller Bevölkerungsgruppen der westfälischen Teilregionen vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. 

Dazu gehören auch die entsprechenden Bestände der preußischen Provinz Westfalen im 19. Jahrhundert ( z.B. Bestände aus Minden, Schulbau aus Thöningsen u. weitere Bauten, Dokumente zur Nutzpflanzen- und Tierzucht); 

Kontaktdaten zur Buchung von Veranstaltungs- und Vermittlungsangeboten

Telefonnummer

05231 7060

Fax

05231 706106

E-Mail

lwl-freilichtmuseum-detmold@lwl.org

Tourismus-Partner

LTM - Touristbüro Detmold

Interessantes in der Nähe